Nutzungsbedingungen

Bedingungen
ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN MIT KUNDENINFORMATIONEN

1. Geltungsbereich
2. Vertragsschluss
3. Widerrufsrecht
4. Preise und Zahlungsbedingungen
5. Liefer- und Versandbedingungen
6. Eigentumsvorbehalt
7. Haftung für Mängel
8. Anwendbares Recht
9. Informationen zur Online-Streitbeilegung


1. Geltungsbereich
1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Folgenden "AGB" von "Rodermond & amp; Koch GbR", im Folgenden "Verkäufer", gelten für alle Verträge, die ein Verbraucher oder Unternehmer im Folgenden "Kunde" mit dem Verkäufer in Bezug auf den Online-Shop des Verkäufers abschließt. Wir widersprechen hiermit der Aufnahme der eigenen Geschäftsbedingungen des Kunden, sofern nichts anderes vereinbart ist.greed.
1.2 Ein Verbraucher im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit dienen.
1.3 Unternehmer im Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist eine natürliche oder juristische Person oder eine juristische Personengesellschaft, die im Rahmen eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2. Vertragsschluss
2.1 Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktpräsentationen sind keine verbindlichen Angebote des Verkäufers, sondern dienen der Abgabe eines verbindlichen Angebots des Kunden.
2.2 Der Kunde kann das Angebot über das im Online-Shop des Verkäufers integrierte Online-Bestellformular abgeben. Nachdem der Kunde die ausgewählte Ware in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellvorgang durchlaufen hat, unterbreitet er ein rechtsverbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die Ware im Warenkorb, indem er auf die Schaltfläche klickt, die den Bestellvorgang abschließt.
2.3 Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen,

- indem Sie dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform per Fax oder E-Mail senden, wobei der Eingang der Auftragsbestätigung beim Kunden entscheidend ist, oderor

- durch Lieferung der bestellten Ware an den Kunden, wobei der Zugang der Ware zum Kunden entscheidend ist, oder

- indem Sie den Kunden nach seiner Bestellung zur Zahlung auffordern.

Wenn mehrere der oben genannten Alternativen verfügbar sind, wird der Vertrag geschlossen, wenn eine der oben genannten Alternativen zuerst auftritt. Die Frist für die Annahme des Angebots beginnt am Tag nach Absendung des Angebots durch den Kunden und endet am Ende des fünften Tages nach Abgabe des Angebots. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden nicht innerhalb der vorgenannten Frist an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots, so dass der Kunde nicht mehr an seine Absichtserklärung gebunden ist.
2.4 Wenn die Zahlungsmethode "PayPal Express" ausgewählt ist, wird die Zahlung vom Zahlungsdienstleister PayPal Europe S.à r.l. et Cie, SCA, 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg im Folgenden: "PayPal", vorbehaltlich der PayPal-Nutzungsbedingungen, verfügbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua / useragreement -voll oder - wenn der Kunde kein PayPal-Konto hat - vorbehaltlich der Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto, verfügbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax- full. Wenn der Kunde im Rahmen des Online-Bestellvorgangs "PayPal Express" als Zahlungsmethode auswählt, gibt er auch einen Zahlungsauftrag an PayPal aus, indem er auf die Schaltfläche klickt, mit der der Bestellvorgang abgeschlossen wird. In diesem Fall erklärt der Verkäufer abweichend von Abschnitt 2.3 bereits die Annahme des Angebots des Kunden zu dem Zeitpunkt, zu dem der Kunde den Zahlungsprozess auslöst, indem er auf die Schaltfläche klickt, die den Bestellvorgang abschließt.ess.
2.5 Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Verkäufers wird der Vertragstext vom Verkäufer gespeichert und in Textform an den Kunden gesendet, z. E-Mail, Fax oder Brief nach Absendung seiner Bestellung zusammen mit den vorliegenden Geschäftsbedingungen. Darüber hinaus wird der Vertragstext auf der Website des Verkäufers archiviert und kann vom Kunden kostenlos über sein passwortgeschütztes Kundenkonto unter Angabe der entsprechenden Anmeldedaten abgerufen werden, sofern der Kunde ein Kundenkonto beim Verkäufer angelegt hat Online-Shop vor dem Absenden seiner Bestellung.r.
2.6 Vor der verbindlichen Übermittlung der Bestellung über das Online-Bestellformular des Verkäufers kann der Kunde mögliche Eingabefehler durch sorgfältiges Lesen der auf dem Bildschirm angezeigten Informationen identifizieren. Ein wirksames technisches Mittel zur besseren Erkennung von Eingabefehlern kann die Zoomfunktion des Browsers sein, mit der die Anzeige auf dem Bildschirm vergrößert wird. Der Kunde kann seine Eingaben elektronisch vornehmen, bevor er die verbindliche Bestellung aufgibt

Suchen Sie auf unserer Seite

Einkaufswagen